Antriebskonzept 2 – Servopressen.

Seperator



Prot.act | Hydraulische Bremse

Prot.act | Hydraulische Bremse

Mit der Prot.act hat Ortlinghaus eine hydraulisch-gelüftete Federdruck-Lamellenbremse mit Reibelementen im Trockenlauf, speziell für Servomotor-betriebene Pressen entwickelt. Normalerweise wird diese Bremse als Feststellbremse genutzt, ist aber auch als Sicherheitsbremse im Notfall einsetzbar.

Die Bremse zeichnet sich durch geringen Platzbedarf, ein geringes Massenträgheitsmoment und kurze Richtzeiten aus. Durch das geschlossene Konzept werden nur sehr geringe Partikelmengen bei niedrigem Geräusch ausgestoßen. Sie entspricht dem europäischen Sicherheitsstandard DIN 692 und ist nahezu wartungsfrei.

Die Ausführung mit Reibklötzen ermöglicht eine axiale Beweglichkeit der Reibflächen, ohne metallische Kontakte. Durch das Trockenlauf-Prinzip bildet sich kein Restdrehmoment, während des normalen Pressenbetriebes.

Wir haben zwei  Größenvarianten der Prot.act Bremse entwickelt (Prot.act 90 & Prot.act 94). Diese werden an der Motoraußenseite der Siemens Motoren 1FW3und 1FW 4 montiert. Die Flansche der Prot.act haben das gleiche Maß wie der Siemens Motor. Dadurch wird eine kompakte Antriebskombination ermöglicht.

 

 

 

Drehmoment:
10.000 Nm - 63.400 Nm
Umdrehungen pro Minute:
0 - 1.500 min-1
Außendurchmesser:
680 - 1.125 mm
Bohrdurchmesser:
130 - 220 mm
Länge:
161 - 172 mm

Seperator